Dipl. Des. (MA) Petra Breuer

Frau Breuer aus Bielefeld hat Kommunikationsdesign studiert und ist Master of Arts in Gestaltung. Ihren Schwerpunkt hat sie im Bereich Design- und Farbkonzepte für Gebäudefassaden im sozialen sowie im öffentlichen Raum. Das Besondere an ihren Konzepten ist, dass sie sich bestimmten Themen widmet und diese dann farblich und gestalterisch umsetzt. Frau Breuer hat zahlreichen Quartieren der Aufbaugemeinschaft eine neue Identität gegeben. Weitere Projekte sind bereits in Planung.

www.colored-house.de | zurück zur Fassadengalerie

Künstler und Farbphilosoph Friedrich-Ernst von Garnier

Herr von Garnier ist ein deutscher Künstler, Farbphilosoph, Grafiker, Industrie-Designer, "Farbgestalter" und Autor. Sein Spezialgebiet ist die architekturbegleitende Farbgebung sowohl von Wohn- als auch Industriebauten. Als Begründer der "Organischen Farbigkeit" setzt er auf die Farbenspiele der Natur: Jeder Baum oder Stein hat eine Vielzahl verschiedener Farbtöne. Friedrich von Garnier unterscheidet zwischen kalten / warmen, aktiven / passiven und hellen / dunklen Farben, die er je nach Umfeld miteinander kombiniert, um das Wohlbefinden der im Quartier lebenden Menschen zu erhalten. Seine Arbeit wurde bereits mit zahlreichen, auch internationalen, Preisen ausgezeichnet. In seinen Werken "Meine farbigere Welt - Menschliche Arbeitslandschaften" und "Meine farbigere Welt - Meine Organische Farbigkeit" kann man seine Kunstwerke bewundern und sich tiefer mit seiner Philosophie befassen.

zurück zur Fassadengalerie

Farbgestalter Götz Keitel

Herr Keitel ist ebenfalls ein renommierter Farbkünstler aus Bielefeld, der auch ein Büro in Barcelona betreibt, Farbkonzepte für moderne Architektur und historische Gebäude erstellt. Er arbeitet mit namhaften Architekten zusammen und gibt Schulen, Bürogebäuden, Krankenhäusern, aber auch privaten Häusern ein neues farbliches Gesicht. Seine Vorträge über die Wirkung von Form und Farbe hat Herr Keitel nicht nur in deutschen Fachhochschulen gehalten, sondern unter anderem auch in New York im Guggenheim-Museum sowie in Südafrika und Spanien.

www.goetz-keitel.de | zurück zur Fassadengalerie

Maler Erwin Scholz

Herr Scholz brachte seine abstrakten und gegenständlichen Werke normalerweise auf eine Leinwand. In Espelkamp hatte er den Auftrag erhalten, ein Gemälde direkt auf eine Hausfassade zu malen. Er sollte Typisches aus Espelkamp darstellen. Herausgekommen ist das Wandbild "Die Espelkamper".

zurück zur Fassadengalerie
Seiten anfang